KAS

Fachsymposium 20 Jahre ZEMA

Fachsymposium „20 Jahre Zentrale Melde- und Auswertestelle für Störfälle und Störungen in verfahrenstechnischen Anlagen (ZEMA)

21.11.2013 in Bonn

Ausgerichtet vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Umweltbundesamt (UBA)

Diskussionsunterlagen und Präsentationen der Referenten


Einladungsschreiben (deutsch)
Invitation (English)

20 Jahre ZEMA – Information – Analyse – Vorsorge
Diskussionspapier des Umweltbundesamtes - Fachgebiet III 2.3 „Anlagensicherheit“

Relational Information System for Chemical Accidents Database (RISCAD)


MAHB - eMARS - eNATECH

Grußadresse des BMU und des UBA
Dr. Wolfgang Gierke (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit)

20 Jahre ZEMA
Dr. Hans-Joachim Uth, Lychen

ZEMA - Nutzerbefragung
Michael Kleiber (Umweltbundesamt)

Bedeutung der ZEMA für die Kommission für Anlagensicherheit und deren Ausschuss „Ereignisauswertung“
Dr.-Ing. Christian Balke (BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung)

Vorstellung der Datenbank ARIA
Simon-Pierre Eury (Bureau d’Analyse des Risques et Pollutions Industriels, Frankreich)

Vorstellung der Datenbank Storybuilder
Dr. Linda Bellamy (White Queen BV, Netherlands)

Erhebung der Unfälle mit wassergefährdenen Stoffen
Franz-Josef Kolvenbach (Statistisches Bundesamt DESTATIS)

Teilnehmer der Podiumsdiskussion